Wir empfehlen:

USV Anlagen als zentrale Notstromversorgungssysteme

  • Zuverlässig und konform mit der Norm EN 50171
  • 10-Jahres Batterien (bei 20 °C)
  • Gehäuse nach Norm EN 60598-1
  • Moderne Diagnostik

USV Anlagen können auch als zentrale Stromversorgungssysteme für Gebäude eingesetzt werden, die besondere Anforderungen an die Sicherheit haben. Die Geräte werden nach den strengsten Richtlinien und Normen, wie der EN 50171 CPSS (Central Power Supply Systems) konzipiert und hergestellt.

Breite Anwendungsfelder
USV für Notstromversorgung gewährleistet bei Ausfall des normalen Netzstroms die Aktivierung der Notfallbeleuchtung oder auch anderer Notfallsysteme, wie zum Beispiel: Alarm- und Notfallmeldegeräte, automatische Brandschutzanlagen, Rauchabzugsvorrichtungen, Kohlenmonoxid-Messsysteme und andere spezifische Sicherheitsanlagen für sensible Bereiche

Lange Überbrückungszeiten
Die USV-Lösungen überzeugen durch Autonomiezeiten von bis zu 3 Std, Batterieladezeiten von weniger als 12 Std., Batterieüberwachungssystem, Galvanische Isolierung Eingang/Ausgang (optional), Moderne Diagnostik (Informationen im Überblick), Schnittstellenvorrichtung für Alarmmeldungen oder höherer Kurzschlussstrom.