Wir empfehlen:

USV Anlagen für Transporteinrichtungen

  • Schützen kritische Aufgaben
  • anpassbar an die Netze und die Verbraucher
  • höchste Robustheit

Eine konstante Energieversorgung durch USV für Transport-Einrichtungen ist aus diesem Bereich nicht mehr wegzudenken. Da die Infrastrukturen im Transportbereich technologisch immer fortschrittlicher und komplexer werden, muss die unterbrechungsfreie Stromversorgung eine hervorragende Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit unter allen Betriebs- und Umweltbedingungen gewährleisten.

Installationsflexibilität für viele Anforderungen
Die spezifischen Eigenheiten und die entsprechenden Versorgungsstandards sind im Bereich der Transportinfrastruktur sehr unterschiedlich. Die USV-Anlagen müssen sowohl für unterschiedliche Stromquellen (einphasig, dreiphasig, mit oder ohne Neutralleiter) anpassbar als auch mit unterschiedlichsten Kommunikationsprotokollen zur Fernsteuerung kompatibel sein.

Widerstandsfähige Robustheit
Unterbrechungsfreie Versorgungen müssen im Transport-Bereich eine ausgeprägte Kompatibilität mit vorgeschriebenen mechanischen Standards bieten: IP-Schutzgrade, Vibrationen, Strukturfestigkeit, u.s.w. Allgemeine Bestimmungen sehen zudem oftmals Luftfilter, isolierte Stromstecker, besondere Verkabelungen und die Verwendung von Befestigungskomponenten und -systemen, die äußerst widerstandsfähig gegenüber mechanischen Belastungen sind, vor.

Höchste Zuverlässigkeit
In der Transportbranche müssen Ausfallzeiten, bei der Bereitstellung von Energie und Informationen, in Zusammenhang mit der Überwachung/Kontrolle unbedingt unterbunden werden. Qualitativ hochwertige, vielseitige, technologisch moderne und parallelschaltbare USV-Anlagen stellen den laufenden Betrieb auch unter kritischen Umweltbedingungen (Temperatur, schwankende Spannungen, unterschiedliche Arten von Belastungen) sicher. Dabei werden die Geräte den unterschiedlichsten und komplexesten Anforderungen gerecht.